Die Mitochondrien – Ihre Zellkraftwerke
Mit Sauerstoffzelltraining atmen Ihre Zellen auf

Für einen gesunden Körper ist ein gesunder Zellstoffwechsel nötig. In diesem spielen die Mitochondrien, die kleinen Kraftwerke der Zellen die wichtigste Hauptrolle, denn sie stellen die Energie bereit, die der Organismus für die lebensnotwendigen Stoffwechselvorgänge braucht. Dafür produzieren sie rund um die Uhr ATP (Adenosintriphosphat), einen energietragenden Stoff, der dafür sorgt, dass alle in den Zellen physiologisch stattfindenden Prozesse natürlich ablaufen können – unser Körper funktioniert also nur so gut, wie die einzelne Zelle funktioniert. Fehlt die dringend benötigte Energie, führt das unweigerlich zu Komplikationen in der Zellfunktion.

Ermüdete Mitochondrien = der Mensch ist weniger leistungsfähig
Defekte Mitochondrien = der Mensch ist krank

Geschädigte Mitochondrien liefern wenig Energie (ATP), verbrauchen aber viele Betriebsstoffe wie Zucker und Kohlenhydrate. Wenn weniger ATP produziert wird, sinkt die Kraft der Körperzelle - wie ein Auto, das nur noch auf drei Zylindern läuft: Es fährt zwar, hat aber keine Power mehr. Wenn der Energiemangel ein bestimmtes Niveau unterschreitet, kommt es zu fühlbaren Beschwerden. Das Leitsymptom einer Mitochondrien-Dysfunktion ist die Erschöpfung.

Folgende Faktoren verursachen häufig eine Überproduktion von Stickoxid (nitrosativer Stress) und freien Radikalen, die die Funktion der Mitochondrien hemmen:

  • Psychischer, physischer und emotionaler Stress
  • Toxine, Umweltgifte, Medikamente
  • Mangel- oder Fehlernährung (z.B. nitratreich)
  • Störungen der Darmflora, Darmerkrankungen
  • chronische Entzündungen und Infekte
  • Genussgifte (Alkohol und Nikotin)
  • körperliche Überlastung (z. B. extremer Leistungssport)
  • Elektrosmog
  • Impfungen
  • Schlafmangel

Die Beseitigung abgestorbener Zellen im Körper kostet auch Energie, die von den Mitochondrien aufgebracht werden muss. Liegt ein Energiemangel vor, können die „Aufräumarbeiten“ nur teilweise durchgeführt werden. „Verschlackung“, Übersäuerung und Vergiftung sind nur einige der Folgen für Ihren Körper.

Therapie der Mitochon-
drienstörung

Um eine bestehende Mitochondropathie zu behandeln und/oder um weiteren Erkrankungen vorzubeugen, setze ich nach einer gründlichen Anamnese und Ursachenforschung die regenerative Miochondrientherapie ein. Sie beinhaltet die Schwerpunkte

Mitochondrien

Ob Sportler oder Vielbeschäftigter sind Sie in 40 Minuten vom „Basislager des Kilimandscharo bis auf den Gipfel und zurück“ – beim mitochondrialen Zelltraining mit unserem Cellgym-IHHT®-Gerät. Ganz leger bekleidet oder im Anzug atmen Sie 40 Minuten Höhenluft im Wechsel von sauerstoffreicher Luft über Ihre persönliche Sauerstoffmaske. Wir monitorisieren Sie und finden die bestmögliche Sauerstoff-Einstellung, damit der Erfolg sich rasch bei Ihnen zeigt.

Damit der Erfolg sich rasch bei Ihnen zeigt.
Erfahren Sie hier mehr zur Wirkweise des IHHT®-Zelltraining …

Privatpraxis Dr. med. Adrian Stoenescu